Did You Know about Kangaroo Island that…?

[:gb]

Scoring Number Three

[:de]

Auf Platz Nummer 3

[:gb]Kangaroo Island holds two third places at the same time. Firstly, it is the third largest island of Australia. Secondly, it is home to the third largest sea lion colony in Australia.
[:de]Kangaroo Island hat gleich zwei dritte Plätze inne. Erstens ist es die drittgrößte Insel Australiens und zweitens ist es die Heimat der drittgrößten Seerlöwenkolonie Australiens.
[:gb]

Scoring Number One

[:de]

Auf Platz Nummer 1

[:gb]In Australia there is no ferry that has higher prices per kilometer than the ferry connecting the mainland with Kangaroo Island. To put this in perspective, the mere 40 minutes ride with one car costs $188!!
[:de]In Australien gibt es keine Fähre, die teurer wäre als hier auf Kangaroo Island. Der Preis pro Kilometer ist unschlagbar und wenn man bedenkt, dass die 40 minütige Überfahrt pro Wagen 188 AUD kostet, dann weiß man auch, dass die Insel diesen Titel verdient hat.
[:gb]

Bloody Beginnings

[:de]

Blutige Anfänge

[:gb]Well known, Australia has seen many criminals in its days but not everyone had to be a criminal to be violent. The first white ones to arrive, among them famous Matthew Flinders, met a bunch of kangaroos and were super excited upon finding that they were tame. In their glee, they shot many and ate them. So much for appreciating a kind welcome, their thanks was the name. Later on, some escaped convicts came to the island and made a life there, which consisted of them enslaving aboriginal women as well as slaughtering and selling whales and seals.
[:de]Wie ja weithin bekannt ist, hat Australien viele Kriminelle beherbergt, aber nicht jeder musste ein Krimineller sein, um hier Unheil anzurichten. Die ersten weißen Erkundler trafen zuallererst auf eine Kängurugruppe und fanden heraus, dass diese gar nicht scheu waren. Hocherfreut über so eine Erkenntnis erhoben sie sogleich die Flinte und erschossen viele der Tiere, die sie dann auch aßen. So viel zum Dank der herzlichen Begrüßung, dafür sollte der Name dienen. Dann kamen später auch noch einige geflohene Sträflinge auf die Insel, versklavten Aboriginefrauen und betrieben Wal- und Robbenfang.
[:gb]

Swimming with Sharks

[:de]

Mit Haien schwimmen

[:gb]If you are keen on seeing the great white shark, look no further than the island near Adelaide. This is the home of the fierce predator, who migrates all the way to and back from South Africa and otherwise rests its fins around the island’s beaches, snacking on seals. There are still many surfers out there and even though they have spotted the occasional shark, they seem to not be bothered to much with lean humans when there is so much fat and wobbly prey out there.
[:de]Falls ihr einmal den großen weißen Hai sehen wollt, dann habt ihr hier nahe Adelaide die besten Chancen. Dies ist nämlich die Heimat des Riesens, der von hier aus nach Südafrika und zurück wandert und ansonsten entlang der Strände Robben fängt. Aufgrund der vielen Robben scheinen wohl auch die Surfer nicht so sehr zu interessieren.
[:gb]

Killer Snakes

[:de]

Killer-Schlangen

[:gb]Ok, Australia has 20 out of the 25 most venemous snakes and two species of them are found on the isle. One of them is the second most deadly one, the tiger snake is a particular threat. So, always be on the lookout and do not deviate from the paths.
[:de]Australien beherbergt 20 der 25 giftigsten Schlangenarten der Welt und zwei ebendieser finden sich auch auf der Insel wieder. Eine davon ist auch noch die zweitgiftigste, die Tigerschlange. Also immer schön achtsam sein und auf den Wegen bleiben!
[:gb]

Special Wallabies

[:de]

Besondere Wallabies

[:gb]Kangaroos and wallabies are no special thing in Australia anymore. In fact, it is assumed that there are as many kangaroos as there are humans, but the wallabies on Kangaroo Island are still a very special subspecies of the Eastern Grey Kangaroo. The Tammar Wallabies are exclusively found here and of a much darker colour and smaller stature.
[:de]Kängurus und Wallabies sind keine Besonderheit in Australien. Tatsächlich wird angenommen, dass es genauso viele Kängurus wie Menschen gibt. Dennoch sind Kangaroo Islands Wallabies etwas besonderes, denn man findet die Tammar Wallabies nur hier. Sie sind eine besondere Unterart des östlichen grauen Kängurus und sehen etwas dunkler und kleiner als gewöhnlich aus.
[:gb]

Humans vs Nature

[:de]

Mensch gegen Natur

[:gb]As with many parts of the country, Kangaroo Island has been subject to heavy deforestation and introduced creatures. So much so, that much of the island is covered in farmland. To conserve and replenish the original state, more than one third percent of the whole area has been put under conservation and is left in its natural state without interference.
[:de]Wie in vielen anderen Teilen des Landes ist auch Kangaroo Island der Abholzung und Einführung fremder Arten zum Opfer gefallen. Inzwischen ist viel der Fläche mit Agrarkultur bedeckt, wo vorher alles Wald und Busch war. Um die Artenvielfalt zu schützen und den Urzustand wieder herzustellen, wurden mehr als ein Drittel des Gebietes unter Naturschutz gestellt und seinen natürlichen Wachstum überlassen.

[:gb]These were my little facts on Kangaroo Island. Do you have additions or questions? Let me know in the comments!
[:de]So, das waren meine kleinen Fakten zu Kangaroo Island. Habt ihr noch Ergänzungen oder Fragen? Lasst sie mich in den Kommentaren wissen!

Tags: , , , , , , ,

Related Posts

by
It had to happen, after ditching the 9-5 for a prolonged break, Annemarie's wokaholic tendencies led her to start a daily blog about her adventures. Realising how much travel has helped rebuild her confidence and and general #GirlBoss-iness, Travel on the Brain released a book about her adventures in Down Under and New Zealand and creates quirky video series focusing on story telling in destinations around the globe.
Previous Post Next Post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

0 shares